Bereit für ein Webcam Interview?

Es ist aus der Not geboren. Aber es wird ein Standard werden. Das Webcam-Interview. Webex oder MS Teams kannten Führungskräfte, Manager und IT-Experten schon vor Corona. Doch bestenfalls als Notlösung für interne Meetings, für internationale Konferenzen in Übersee oder für Teamwork in StartUps.

Jetzt ist das anders. Denn nicht nur coole Online-Medien, sondern auch klassische Zeitungen und TV-Sender verinnerlichen gerade den Corona-Crashkurs in Sachen Online-Kommunikation. Sie werden das Tool auch dann weiter nutzen, wenn man sich eigentlich wieder die Hände schütteln könnte. Der Grund ist simpel: Es geht schneller und es spart Kosten. Die BILD-Redaktion schaltet regelmäßig wegen seiner hohen Verbreitung per Skype.

 

Bild Skype.png

 

Selbst die Tagesschau nutzt das Medium ab jetzt regelmäßig. Webcam-Schalten können tückisch sein (nicht nur technisch). Sie sind spontan und können beliebig genutzt werden. Das Tempo ist hoch, weitere Interviewer sind leicht zuschaltbar und die Live-Konfrontation mit anderen Netzinhalten liegt nahe. Außerdem nehmen sich Redakteure mehr Zeit, um den Befragten „auf den Zahn zu fühlen“, denn die zeitraubende Logistik entfällt.

 

tagesschau.png

 

Sind Sie also bereit für das nächste Überfall-Interview? Wir beraten Sie gerne mit unseren Online-Medientrainings und Webcam-Webinaren.

Dazu gehören folgende Bereiche:

  • Technik – Was brauche ich für Bild und Ton in Büro und Homeoffice?
  • Aussehen – Was ziehe ich an? Welche Körperhaltung und -Sprache wirkt?
  • Hintergrund – Was zeige ich von meinem Büro oder Heim?
  • Sprechen – Wie kann ich mein Anliegen wirkungsvoll auf Distanz vermitteln?
  • D’s und Dont’s – Rechte und Regeln im Umgang mit Online-Medien
  • Datenschutz – Welche Tools und Cloud-Lösungen sind DSGVO-konform?

Das Netzwerk-Team von WEPUBLICA arbeitet seit Jahren mit Online-Tools in den Bereichen Beratung, Akquise, Verhandeln und Training.

Neugierig geworden? Rufen Sie uns an: Tel: 0049 (30) 409 896-47